news

k48-Projekt 127: Kristin Gruber: Oh fuck.

Termin: 21.12.2021, 19 Uhr
Ort: k48 - Offensive für zeitgenössische Wahrnehmung

 

Textperformance im Darkroom. Teil 12 der Reihe Der Finstere Blick.

 “Ich beschloss nicht dort hin zu sehen. Ich bildete mir ein, das schaben zu hören.”


Die Autorin, Journalistin und Performance-Künstlerin Kristin Gruber liest im Darkroom noch unveröffentlichte Erzählungen. “Ich wollte diese Texte schon immer im Stockdunkeln lesen. Es geht um Sexualität, Intimität, emotionale Brüche. Bei allen Lesungen bisher war die Anspannung im Publikum spürbar über das, was literarisch ausgesprochen wurde. Ich hatte zum Teil das Gefühl, niemand traut sich einen Mucks oder ein Geräusch zu machen. Ich erzeuge in diesen Texten eine maximale literarische Nähe, “Der finstere Blick” wird diese Spannung noch weiter verstärken. Jede*r ist mit sich im Dunkeln alleine gelassen, spürt die körperliche Anwesenheit der anderen, vertrauter Personen, fremder Körper. Dieses Setting wirkt wie eine physische Infiltration.”

Zur Person: Kristin Gruber war 16 Jahre lang als leitende Redakteurin und Moderatorin für das Österreichische Kultur- & Informationsradio Ö1 tätig, hat mit der JazzWerkstatt Wien aggressive Heilmessen abgehalten und arbeitet derzeit an einem Erzählband. 2020 stand sie mit “Toter Mann” auf der Shortlist für den ersten Österreichischen Literaturpreis für Erzählungen.

Termin: 21.12.2021, 19 Uhr (Die Textperformance findet in völliger Dunkelheit statt!
 Dauer: ca. 30 min.)

ACHTUNG: nur 15 Plätze! Sobald der Termin um 19 Uhr ausgebucht ist, gibt es einen zweiten Durchgang um 20 Uhr. 

2G Nachweis erforderlich! Reservierung erforderlich: k48@olliwood.com

 

k48 - Offensive für zeitgenössische Wahrnehmung
Projektraum Oliver Hangl
Kirchengasse 48/Lokal 2, 1070 Wien

Unterstützt von: BMKOES-Kunst, Wien Kultur-MA7, Kultur Neubau
Dank an: cyberlab, Alba Digital Druck & Kopie