news

Baulücken-Konzerte 2022

Termin: 02.06.-20.06.2022
Ort: Wien

Baulücken-Konzerte, Season 6! Längst zum unverzichtbaren Klassiker im Wiener Konzertkalender geworden, bespielt der Medienkünstler Oliver Hangl auch heuer wieder urbane Leerstellen mit Musik. Sechs musikalisch äußerst unterschiedliche Konzerte lenken den Fokus die Geschichte(n) und Zukunft dieser Brachen und werfen städtebauliche und gesellschaftliche Fragen auf.

Konzept, Kurator: Oliver Hangl

 

Do 02.06, 19 Uhr: Texta

Die heurige Baulückenkonzert-Reihe startet mit einer Legende: TEXTA haben als Urgestein des HipHop österreichische Musikgeschichte geschrieben und tun es nach dem überraschenden Tod des Rappers Huckey und der darauffolgenden Trauerarbeit noch immer. Stilgerecht geigen sie back-to-the-roots im Run DMC Style auf einer Baustelle im Nordbahngelände auf, ihr neues Album im Gepäck!

2., Ecke Am Tabor/ Bruno-Marek Allee (Linie 5, O)
bei Schlechtwetter: 11., Simm City, Simmeringer Hauptstraße 96A
 

Fr 03.06., Doppelkonzert!
18 Uhr: Mira Lu Kovacs
20 Uhr: Shake Stew

Ein energetisches Headliner-Doppelpack de luxe prallt mitten auf der 40.000 m2 großen Asphaltfläche in Neu Marx aufeinander: die hypnotischen Afrobeats und ekstatischen Sound-Eruptionen der 7-köpfigen Jazzband Shake Stew reiben sich an der Wucht und Intimität von Mira Lu Kovacs´ virtuosen Songwriting.

Neu Marx: 3., Karl-Farkas-Gasse 1 (Linien 18, 80A, U3), Zugang nur von Baumgasse
bei Schlechtwetter: 11., Simm City, Simmeringer Hauptstraße 96A


Fr 10.06., Doppelkonzert!
18:30 Uhr: Oskar Haag
19:30 Uhr: Culk

Unmissverständlich feministisch, poetisch monumental tragen CULK ihre hypnotisch-düsteren Songs in den städtischen Zwischenraum neben der Therme Oberlaa.
Davor betritt mit dem erst 16-jährigen Oskar Haag ein Songwriting-Talent erstmals die Baulückenbühne, dessen Lieder bisweilen als Juwelen der Unmittelbarkeit, als Militär des Herzens beschrieben.

10., Kurbadstraße 8-10 (U1)
bei Schlechtwetter: 11., Simm City, Simmeringer Hauptstraße 96A


Mo 20.06., 19 Uhr: Thalija

Platz genug bietet die Gstettn am Nordwestbahnhof-Gelände für das bis zu 20-köpfige Wiener Bandkollektiv Thalija, das sein 20-jähriges Bestehen just am 20. Juni im 20. Bezirk begeht. Seine musikalische Formensprache speist sich aus Rock ebenso wie aus dem Fundus avantgardistischer Improvisationsmusiken von Free Jazz bis zu freieren Formen der Elektronik.

20., Nordwestbahnstraße 8-10 (Linie 5)
bei Schlechtwetter: 11., Simm City, Simmeringer Hauptstraße 96A

Eintritt frei

 

WIR SIND WIEN.FESTIVAL 2022

 

Sponsoren:

Wir sind Wien  Basiskultur

 

Dank an:

WSE  OEBB Immobilien  Strabag Real Estate  Schwechater